Projekt

Wir.

Wir.

Worte sind Leidenschaft. Worte können die Welt verändern. Und Worte sind Ware, deren Wert sich kaum beziffern lässt. Worte sichern den Lebensunterhalt von Autoren, Journalisten oder Ghostwritern, aber während die einen Millionen verdienen, können sich die anderen kaum über Wasser halten. Manche Schreiber stellen ihre Werke sogar kostenlos zur Verfügung – weil sie an den ideellen Wert von Worten glauben. Ein Regierungssprecher wählt seine Worte mit viel Bedacht, unbedachte Worte können an der Börse Panik auslösen und dann ist da das einfache, aber so bedeutende „Ja“ vor dem Traualtar. Was also ist der wa(h)re Wert von Worten? Mit dieser Frage haben sich 25 Studenten des Studiengangs Online-Journalismus und ihr Dozent, Burghard Schnödewind, in Texten, Fotostrecken, Audios und Videos auseinandergesetzt.