How I Met Goethe

Viele kennen die moderne amerikanische Erfolgsserie “How I Met Your Mother“. Die meisten haben auch in der Schule Johann Wolfgang von Goethes Werk „Faust“ gelesen. Die Charaktere der TV-Serie sprechen locker-flockige Alltagssprache, ihre Dialoge sind unterhaltsam, der Humor deftig. Die Figuren aus der Faust-Tragödie hingegen reden in Versen, benutzen eine gehobene, dichterische, ja, gar anmutige Sprache. Nicht umsonst ist Goethes Drama das meist zitierte Werk der deutschen Literatur.

Aber was geschieht, wenn man beides kombiniert? Lassen sich Goethes Verse auf moderne Fernsehkomik übertragen? Wie viele Gags bleiben erhalten? Können wirklich alle Dialoge inhaltlich passend „synchronisiert“ werden? Das Ergebnis präsentieren wir hier: Eine Sitcom des 21. Jahrhunderts angereichert mit Dialogen aus dem 19. Jahrhundert. Goethe hätte sicher mitgelacht. Pardon – er hätte sich vorzüglich amüsiert.

Autoren:

anna

julia

sonjap

Lea

paulsw